// Lucie Beppler Portrait


Die Zeichnungen von Lucie Beppler sind abstrakte, flächendeckende Bilder von großer Verschiedenheit in der Anlage, in der Strichbildung und der Oberflächenbearbeitung. Innerhalb der Beschränkung auf das Schwarzweiß entstehen komprimierte, tiefe, lineare wie gleichzeitig hell-dunkle Raumschichtungen. Die Intensität der Blätter entwickelt sich aus den diffizilen technischen Voraussetzungen und dem strukturierten Vorgehen, dem Arbeiten mit unterschiedlichsten Instrumenten, wie Bleistiften verschiedenster Härtegrade, Gravurnadel, Tuschestiften, Ölstiften und den Grundierungen. Verletzungen der Oberfläche, scharfe Einzeichnungen von Graten und Furchen ergeben einen haptischen, reliefartigen Charakter.

Die Zeichnungen sind in mehreren Lagen streng durchgearbeitet. Zart unterlegte Quadrierungen, rasterartige Lineamente fangen die dichten Linienverknotungen, Durchkreuzungen, Überlagerungen und endlosen Liniennetze auf. Das verwendete Material und die Art der Bearbeitung sind Teil des Denkprozesses. Es findet bei der Betrachtung eine Verschiebung von der formalen Ebene auf existentielle Inhalte statt.

In der Beschäftigung der Künstlerin mit Begriffen wie Deduktion Abstraktion – Licht Raum Zeit transformieren sich Form und Inhalt der Zeichnungen. Es sind gezeichnete „Erkenntnisprozesse“ in Form von Kompositionen auf Papier, die die Verletzlichkeit, Beschädigung, Endlichkeit mit einbeziehen.

Aktuell nimmt Lucie Beppler teil an der Ausstellung „Neue Linien. Neuerwerbungen grafischer Kunst für die Kunstsammlung des Deutschen Bundestages“ im Kunst-Raum im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin. Regelmäßige Teilnahme am Salon du Dessin in Paris. Vertreten in den Sammlungen des Städelschen Kunstinstituts Frankfurt, im MMK Frankfurt, in der Hamburger Kunsthalle, im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, Kunstsammlung des Deutschen Bundestag, Berlin.

// Lucie Beppler / vita



1961 born in Wetzlar a.d. Lahn
1981-86 Studies of Art and German Language and literature at Justus-Liebig-Universität Gießen
1985-93 Studies at the Art Academy „Städelschule“ (Staatliche Hochschule für Bildende Künste) Frankfurt
2006-10 Guest professorship for Drawing at University of Gießen
2012 Guest professorship for Drawing at University of Frankfurt

Currently lives and works in Frankfurt am Main, Germany.


SOLO EXHIBITIONS

2013 Drawings 2010-2013, Galerie Martin Kudlek, Cologne/ D
2011 Lucie Beppler: Deduktion Abstraktion, Galerie Dittmar, Berlin/ D
2009 Drawings, Kudlek van der Grinten Galerie, Cologne/ D
2008 Zeichnungen 2002-2008, Galerie Dittmar, Berlin/ D
2005 Galerie Leßmann & Lenser, Rodgau, Frankfurt a.M./ D
Photo Gallery Kimyoungseob, Seoul/ KOR
2004 Lucie Beppler – Zeichnungen, Fotografie, Skulpturen, Stadtgalerie Saarbrücken/ D
Galerie im Turm, Hochheim i.T./ D
Neuer Kunstverein, Gießen/ D
2003 Hessisches Landesmuseum Darmstadt/ D
Ausstellungsraum de Ligt, Frankfurt a.M./ D
Galerie Gold, Internationale Tage Ingelheim a.Rhein/ D
Forum for Collaborative HIV Research, Washington/USA, Paris/ F
2002 Stadthaus a.Dom, Wetzlar a.d. Lahn/ D
2001 Ausstellungsraum Moderner Kunst, Tazcorte, Spanien/ E
Deutsche Structured Finance, Frankfurt a.M./ D
2000 Galerie Malinowski de Ligt, Fankfurt a.M./ D


GROUP EXHIBITIONS

2017 PaarWeise – 3×2 KünstlerInnen im Dialog, curated by Art’Us Collectors’ Collective,
Galerie Martin Kudlek, Cologne/ D
Die Reise nach Māzandarān, 
kuratiert von David Galloway, Beck & Eggeling/ Düsseldorf/ D
Zeichnungen, AusstellungsHalle Schulstraße 1A, Frankfurt a.M./ D
2016 dunkel, Galerie Kim Behm, Frankfurt a.M./ D
Zeichnungsräume – Positionen zeitgenössischer Graphik/ Teil I, Kunsthalle Hamburg/ D
Vier Zeichnungen, Galerie Kim Behm, Frankfurt a.M./ D
2015 Drawing with Metal, Patrick Heide Contemporary Art, London/ UK
2014 The Drawingroom, Galerie im Taxispalais, Innsbruck/ A
2013 Walking the Line V, Galerie Martin Kudlek, Cologne/ D
Drawingroom, Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal/ D
Kunsthalle Vienna/ A
2012 Neue Linien. Neuerwerbungen grafischer Kunst für die Kunstsammlung des Deutschen Bundestages,
Kunst-Raum im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin/ D
Walking the Line IV, Galerie Martin Kudlek, Cologne/ D
2011 Walking The Line III, Kudlek van der Grinten Galerie, Cologne/ D
20 Jahre Gegenwart, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a.M./ D
2010 Entre Chien et Loup, Galerie Vidal-Saint Phalle, Paris/ F
Walking the Line II, Kudlek van der Grinten Galerie, Cologne/ D
2009 Stand in Line, Patrick Heide Contemporary Art, London/ UK
Galerie Tanner, Zürich/ CH
2008 Walking the Line, Kudlek van der Grinten Galerie, Cologne/ D
2007 ING Belgium Collection, Brussels/ B
2006 Kunstpreis der Böttcherstraße, Kunsthalle Bremen/ D
Neuerwerbungen, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt/ D
2005 From our Cold Hands, VTO – Gallery, London/ UK
Ausstellungshalle 1A, Frankfurt a.M./ D
Galerie Martina Detterer, Frankfurt a.M./ D
Bleistift, Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt a.M./ D
2004 9. Triennale der Kleinplastik, Fellbach/ D
Aussstellungshalle 1A, Frankfurt a.M./ D
Relating to Photography, Fotografie Forum International, Frankfurt a.M./ D
2003 Kunst im Savoy, Frankfurt a.M./ D
2002 Vizivarosi Galeria, Budapest/ HUN
2001 Szenenwechsel XIX, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a.M./ D
Inside Space Gallery, London/ UK
2000 Hungarian Museum of Photography, Budapest/ HUN
1999 Auswärts Kunstraum, Frankfurt a.M./ D
Grammophon-Fabrik, Hannover/ D
1998 Galerie im Kornhaus, Kirchheim Teck/ D
1997 11.Nationale der Zeichnung, Zeughaus, Augsburg/ D
Galerie Braas, Oberursel/ D
1996 Ausstellungshalle Standort, Frankfurt a.M./ D
1995 Ausstellungsraum Schmidl & Haas, Leseraum, Frankfurt a.M./ D
Galerie am Lützoplatz, Berlin/ D
1994 1985-1993, Galerie im Karmeliterkloster, Frankfurt a.M./ D
1992 Medium Zeichnung, Frankfurter Kunstverein/ D
1989 Junge Kunst in Frankfurt, Deutsche Bank, Frankfurt a.M./ D
1988 Feddersen, Laule, Stroth & Partner, Frankfurt a.M./ D
1987 Kunstverein Dietz a.d.Lahn/ D


AWARDS & SCHOLARSHIPS

1996 Förderpreis der Frankfurter Künstlerhilfe e.V.
1999 Atelierstipendium der Stadt Frankfurt a.M., Budapest
2000 Kunstförderpreis ELIGO-UBS, München
2001 Maria Sibylla Merian Preis
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
2007 Dr. Rolf Seisser Preis, Frankfurt


COLLECTIONS

Kunstsammlung des Deutschen Bundestag, Berlin // Hamburger Kunsthalle, Hamburg // Deutsche Bank, Frankfurt a.M. // Hypo Vereinsbank, München // Amt für Wissenschaft und Kunst, Frankfurt a.M // Museum of Photography, Seoul // Hungarian Museum of Photography, Budapest // Deutsche Structured Finance, Frankfurt a.M. // Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a.M. // Graphische Sammlung, Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt a.M. // Hessisches Landesmuseum, Darmstadt // ING Belgium // Intercontinental Hotel Groups, Frankfurt / London // BNP Parisbas, Frankfurt / Paris // George Washington University, Washington // Bayerische Hypotheken- und Wechselbank, München // Lhoist, Brussels // Private Collections


PUBLICATIONS

Lucie Beppler, Zeichnungen, Galerieausstellung Aug. 2008/Nov. 2008, Edition Dittmar, Berlin 2008 (80 pages, 45 images)
Lucie Beppler, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 17.7.-28.9.2003